Die Feuerwehr Werdenberg Süd hat neue Arbeitsbekleidung beschafft, welche auch im Einsatz getragen werden kann.

Infolge der Neugründung des Zweckverbandes, wurde eine einheitliche Arbeitsbekleidung erworben. Bei der Beschaffung stand nicht nur der gemeinsame Auftritt im Fokus, sondern auch die Funktionalität. Die bisherige Arbeitskleidung war aufgrund ihrer dunklen Farbe und der fehlenden Sichtbarkeitsmerkmale nicht für den Einsatz geeignet.

Die neuen Softshell-Jacken und Hosen, erscheinen in Leuchtgelb, kombiniert mit einem kräftigen rot und diversen Reflektoren. Künftige Einsätze, bei denen keine Brandschutzkleidung benötigt wird, können in der neuen Arbeitskleidung bewältigt werden. Denn die Sichtbarkeit im Strassenverkehr und in der Dunkelheit ist gegeben, was die neue Bekleidung vielseitig Einsetzbar macht. Zum Beispiel für das Beseitigen einer Ölspur, Traghilfe Sanität, technische Hilfeleistung, Wasserwehr oder für den Verkehrsdienst.

Die neue Oberkörper Bekleidung, bestehend aus T-Shirts, Polo Shirts und einem Zip-Pullover, wurde in einem schönen Blauton gewählt. Jeder AdF wurde eingeladen, die Kleidung vorgängig im Depot anzuprobieren, damit jeder die für ihn oder sie passenden Kleidungsstücke erhält. Zudem erhielt jeder AdF eine Mütze mit Aufschrift und einen Gürtel.

Um die Bereitschaft im Einsatzfall sicherzustellen, wird die Arbeitskleidung im Depot gelagert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.